Gleitsicht

Nur mit einer Gleitsichtbrille können Fehlsichtigkeit in ALLEN Entfernungen gleichermaßen korrigiert werden. Dies wird dadurch erreicht, dass im oberen Teil des Gleitsichtglases die Glasstärke auf die Fernsicht eingeschliffen ist und in einem fließenden Übergang im unteren Teil die Glasstärke an die Nahsicht angepasst ist. Aufgrund des fließenden Übergangs können alle Entfernungen zwischen dem Nah- und Fernbereich scharf wahrgenommen werden. Gleitsicht ist konzipiert für Augen, die nicht in allen Entfernungen gleichermaßen deutlich sehen.

Es gibt drei Arten von Gleitsichtgläsern: Lese-Gleitsichtgläser, Raumdistanz-Gleitsichtgläser und Universal-Gleitsichtgläser. Diese unterscheiden sich in der Aufteilung der Sehbereiche, wie im Bild links gezeigt. Bei Gleitsichtgläsern gibt es außerdem noch verschiedene Qualitätsstufen, die sich dadurch unterscheiden, wie genau das Glas an seinen Träger angepasst ist und wie präzise das Glas hergestellt wurde. Die höchste Qualitätsstufe bieten die Gradal Individual Gleitsichtgläser von Zeiss. Diese werden mit einer Oberflächengenauigkeit von 1/1000 mm (1 Mikrometer!) und einer Dioptriengenauigkeit von 0,01 dpt, d.h. Faktor 25 genauer als „Standard“, gefertigt.

Wir sind ausgewiesene Spezialisten auf dem Gebiet von Gleitsicht: Über 67% aller unserer angepassten Gläser sind Gleitsichtbrillen! Zum Vergleich: Der deutschlandweite Durchschnitt an verkauften Gleitsichtbrillen liegt bei 36%.

Da unser Ziel darin besteht, bestmögliches Sehen wiederherzustellen, verarbeiten wir fast ausschließlich (>99%) die besten und genauesten Gleitsichtbrillengläser von Carl Zeiss: Gradal Individual 2.

Fachliches

Sehen Sie hier, wie Carl Zeiss über die genauesten und besten Gleitsichtbrillengläser informiert, die Sie beim Augenoptiker Benjamin Walther in unübertroffener Genauigkeit angepaßt bekommen!